Gesangverein "Cäcilia 1838" Lich e.V.

 

Chronik von den Jahren 1986 bis 1999

1988 - 150-jähriges Vereinsjubiläum

Das Jubiläumsjahr 1988 aus Anlass des 150-jährigen Vereinsjubiläums wurde an 16 verschiedenen Tagen über das Jahr mit großem Erfolg gefeiert, so wie das Festprogramm dieses vorgesehen hatte. Die Festschrift „150 Jahre „Cäcilia“ ist im Heimatmuseum einzusehen. Dieses Programm beinhaltete u.a. einen Maskenball mit Prämierung, eine Ausstellung „150 Jahre Cäcilia“ im Heimatmuseum, einen Festkommers im Bürgerhaus, einen Chorwettbewerb mit 25 Chören und anschließendem Festumzug durch die Stadt Lich, einem Konzert in der Marienstiftskirche u.v.a mehr.

Im Jubiläumsjahr 1988 zählte der Männerchor annähernd 100 Stimmen. Nach dem Fest ging die Sängerzahl im Männerchor leider stark zurück, so wie bei vielen anderen Chören auch, da es auch uns nicht gelungen war, junge Leute für das Singen in unserem Verein zu gewinnen und an diesen zu binden.


1991 - Eckard Rath wird auch Chorleiter des Männerchores, dem sein Bruder Peter folgt

Anfang 1991 übergab der Chorleiter des Männerchores Klaus Heller den Dirigentenstab an den Chorleiter des „Kleinen Chores“ Eckhard Rath, der seit 1985 mit diesem Chor sehr erfolgreich zusammengearbeitet hatte und fortan für beide Chöre verantwortlich war. Leider dauerte die vielversprechende Zusammenarbeit mit ihm nur einen Monat, da er für uns alle unfassbar, aus dem Leben schied. Klaus Heller steht dem Verein in seiner Freizeit als Vizechorleiter bis in die heutige Zeit zur Verfügung. Beide Cäcilia-Chöre wurden, ca. ein halbes Jahr später, von Peter Rath, dem Bruder von Eckhard Rath übernommen. In der Zeit seines Wirkens hatten sich beide Chöre gut weiterentwickelt und waren in der Öffentlichkeit bei vielen Konzerten und Auftritten sehr präsent. Die unkomplizierte und enge Zusammenarbeit zwischen unserem Chorleiter und dem Vizechorleiter kam dem Verein 1994 zu Gute, als Klaus Heller für den verhinderten Peter Rath bei unserer wohl größten Konzertreise nach Brasilien eingesprungen war und diese mit Bravour abwickelte. Weitere Einzelheiten zu dieser Reise finden Sie in der Aufstellung Konzerte und Konzertreisen.


1993 - 25 Jahre "Kleiner Chor" der Cäcilia

Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des "Kleinen Chores" veranstaltete dieser im Dormitorium zu Kloster Arnsburg ein Chorkonzert, zusammen mit seinen Gästen dem Chor "PAVLE KERNIAK" aus Maribor in Slowenien.


1995 - Neue Vereinssatzung mit neuem Vereinsnamen

Am 04. 02. 1995 wurde eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, in der die neue Vereinssatzung verabschiedet wurde. Die wesentliche Änderung war die Einbeziehung des „Kleinen Chores“ in die Vereinssatzung und der Eintrag in das Vereinsregister.  
Der Verein trägt hiernach nicht mehr den Namen MGV "Cäcilia 1838", sondern Gesangverein "Cäcilia 1838" Lich e.V.  


1996 - Erneute Gründung eines Kinderchores

Im Jahre 1996 wurde dem GV Cäcilia wieder ein Kinderchor angegliedert, der von Simone Mückstein geleitet wurde. Der Kinderchor trat bei verschiedenen Vereinsveranstaltungen, wie Weihnachtsfeiern, Stiftungs-festen, Festumzügen, sowie Seniorennachmittagen der Stadt Lich öffentlich in Erscheinung. Die Betreuung in den ersten Jahren lag in den Händen von Andrea Senkbeil, Bianca Wagner und Simone Köstler. Im Jahre 1999 übernahm Friederike Steubing den Chor, der Ende 2002 aufgelöst werden musste. Leider konnte u.a. weder aus den Reihen der Sängerinnen und Sänger, noch aus den Reihen der Eltern Verantwortliche für die Betreuung der Kinder gewonnen werden.     


1999 - Chorleiter für beide Chöre wird Hans-Martin Schlöndorf

Peter Rath, der bei der Bundesregierung in Bonn beschäftigt war,musste un-seren Verein 1999 verlassen, um mit der Regierung nach Berlin umzuziehen. Noch im gleichen Jahr übernahm Hans Martin Schlöndorf die Leitung beider Chöre, wobei diese Zusammenarbeit nur ca. 1 Jahr andauerte.


Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!                                                               zurück zur Chronik-Übersicht